zurück    drucken

Malteser unterstützen Impfaktion

Die Impfkampagne für sozialraumbezogene Impfungen wurde im Stadtteil Steinbüchel am Samstag fortgesetzt. Dort wurden rund 390 Impfdosen von Johnson & Johnson verimpft.

14.06.2021

Leverkusen. Erfreulicher Weise sinken auch in Leverkusen die Inzidenzwerte kontinuierlich. Ein sicheres Zeichen, dass die Einhaltung der AHA-Regeln, aber auch die Impfkampagne wirkt. Dennoch sind gerade die sozialraumbezogenen Impfaktionen weiterhin ein wichtiges Instrument; so auch in Leverkusen-Steinbüchel. Daher fand am vergangenen Samstag im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug 15 eine Impfaktion der kassenärztlichen Vereinigung in Steinbüchel statt.

 

Die Leverkusener Malteser zeichneten sich für die Planung, Organisation und Logistik verantwortlich, bauten Zelte und Sitzgelegenheiten auf, kümmerten sich um die Verpflegung der Einsatzkräfte ebenso wie um einen reibungslosen Ablauf der Impfaktion und nicht zuletzt um die Betreuung der Geimpften im Nachsorge-Bereich. Von 10 bis 17 Uhr wurden die Anwohner dort unter der Leitung von Dr. Wolfgang Hübner mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft.

 

„Wir freuen uns, dass am Samstag weitere 390 Leverkusener immunisiert werden konnten“, so Tim Feister, Bezirksgeschäftsführer der Malteser. „Unser besonderer Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr für die Bereitstellung ihres Gerätehauses, der kassenärztlichen Vereinigung für die gute Zusammenarbeit und natürlich allen ehren- und hauptamtlichen Einsatzkräften für ihr Engagement.“